DU BIST WAS DU ISST

Essen ist Information

Was wir essen hat eine Wirkung in unserem Körper. Entzündungen, Übergewicht oder auch schlechte Erholung und Dauermüdigkeit stehen im direkten Zusammenhang mit unserer Ernährung.

Was wir essen landet in unserem Verdauungssystem und wird in unserem Blutkreislauf aufgenommen. Durch das Blut werden Zellen, Gewebe und Organe genährt.

 

Du bist was dein Körper aus deiner Nahrung aufspaltet und resorbiert!

 

Essen ist Baumaterial

Wir sind aufgebaut aus dem, was wir essen. Woher sonst soll unser Körper die Stoffe hernehmen, um unsere Zellen zu reparieren, Haare und Nägel wachsen zu lassen, Hormone und Enzyme herzustellen.

Unser Körper ist eine wunderbare Maschine, ein biologisches System, das sich ständig weiterentwickeln und erneuern kann – aus dem, was ihm über das Essen zugeführt wird.

 

Wir sind nicht nur was wir essen, wir sind auch was unsere Tiere fressen.

   

Essen ist Leben

Auch die Energie für die Bewegung, für die Körperwärme und das Denken, kommt nur aus unserer Nahrung.

Wir brauchen hochwertiges Essen, das uns nährt und nicht nur Kalorien zuführt. Ist in unserem Essen nicht genug von dem enthalten, was unser Körper braucht, sendet er uns immer wieder Hunger-Signale. So kommt es dazu, dass wir im Nahrungsüberfluss Nährstoffmängel haben.

Die Qualität meiner Nahrung hat also auch Einfluss auf die Qualität meines Lebens.

 

Wir brauchen richtiges Essen, sonst können wir nicht richtig leben.

 

Essen ist innere Schönheit

Wir genießen es nach einem entspannten Bad oder einer erfrischenden Dusche, uns mit wohlriechenden Körperlotionen - angereichert mit wertvollen Inhaltsstoffen und Ölen - einzucremen. Wir machen das, um uns wohlzufühlen, unsere Haut zu pflegen und sie gesund und elastisch zu erhalten. Wir fühlen uns danach wohl und schön.

 

Warum halten wir es nicht auch so mit dem was wir essen? Wir wählen hochwertige Nahrung für uns, mit den besten Nährstoffen, damit unser Körper optimal arbeiten kann, gut genährt ist, der Stoffwechsel funktioniert und wir uns fit und kraftvoll fühlen. Durch diese Pflege von innen fühlen wir uns wohl und vital.

 

Essen ist Genuss

Das heißt, dass ich nicht auf alles was mir schmeckt, mir Zufriedenheit und Genuss gibt, für immer verzichten muss.

Es geht mehr darum, den Fokus auf das zu legen, was mir gut tut. Hat man einmal die Erfahrung gemacht, was einem Wohlbefinden gibt und was nicht, ist es leicht zum richtigen zu greifen.

Dann esse ich automatisch weniger von dem, was mir nicht so gut tut.

Und das ohne Zwang und Disziplin, sondern weil es mir Energie und Kraft gibt und schmeckt!

 

 Essen ist Genuss!

Fazit

Wir müssen wieder lernen, die Signale unseres Körper zu verstehen, aufmerksam und achtsam zu sein. Ein bewusster Umgang mit meiner Ernährung, meinen Körper und auch meinem Geist kann mich gesund ins Alter bringen.

 

Die Zeit darin ist gut investiert, denn ich verbringe diese fit und vital, energiegeladen und geistig rege. Investiere ich die Zeit nicht in meine Gesunderhaltung, erhöht sie sich um ein vielfaches mehr, wenn  „Reparaturarbeiten“ nötig sind, Krankheiten mich belasten und ich nicht mehr so kann wie ich will.

 

Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern wie man alt wird!

 

Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.

 Lucius Annaeus Seneca