Meine Womo Grundausstattung - “Nice to have” & “must-have”

 

 

Unser Wohnmobil hat schon 20  Jahre auf den Buckel, aber wir haben alles drin um uns wohlzufühlen. Es ist zwar kein Vergleich zu den „rollenden Apartments“  wie die neuen luxuriösen Fahrzeuge nun sind, aber für uns passt es gut.

Außerdem mag ich die Einfachheit und das minimalistische. Manchmal wenn wir nach unserem Urlaub zurückkommen und ich wieder in meiner gut ausgestattete Küche koche, frage ich mich, wie ich nur die 2 Wochen ohne den ganzen Schnickschnack auskommen konnte. Weil in Wahrheit braucht man vieles nicht.

Darum macht es auch einen Unterschied, was ich in meinem Fahrzeug mitnehmen will. Koche ich gerne oder gehe ich lieber essen. Je nachdem wird sich die Küchenausstattung vergrößern oder eher minimalistischer sein. Natürlich hängt das auch vom Raumangebot ab und dem zulässigen Höchstgewicht ab, was mit muss und was mit kann.

 

Auch die technischen Gegebenheiten spielen eine Rolle, zB. habe ich nur einen Gasherd und 12 Volt oder habe ich eine ausreichend große Batteriekapazität durch die Bordbatterie und Solarmodule.

Bedürfnisse sind wichtig

Natürlich sind auch die Bedürfnisse wichtig wie, will ich wie zuhause meinen Kaffee aus der geliebten Kaffeekapselmaschine trinken, dann brauche ich Power oder mag ich auch den aus  der italienischen Kaffeekanne für den Gasherd.

 

Auch beim Essgeschirr gibt’s Überlegungen. Ich bevorzuge das Geschirr aus Melamin, es ist leicht, bruchsicher, lebensmittelecht und pflegeleicht. Es gibt so schöne Dekore, dass sie von Porzellan äußerlich kaum mehr zu unterscheiden sind.

Für Kaffee oder Tee und zum Kochen verwende ich Emailtöpfe und zum Braten leichte beschichtete Alupfannen.

Das alles lässt sich auch leicht in dem Spül-Kübel transportieren. Nicht immer sind die Sanitärgebäude zum Abwaschen in der Nähe und so schleppt man sich nicht so ab.

Zum Essen habe ich ein Set von jeweils 4 kleinen, großen und tiefen Tellern. Dazu 4 Schüsserl geeignet für Müsli,  Salat oder Eis.

Dazu 4 Wassergläser mit Krug und Deckel aus lebensmittelechten, durchsichtigen, Kunststoff.  Der Deckel hat auch einen Einsatz in welche ich Eiswürfel einfüllen kann oder auch zB Zitronenmelisse zum Aromatisieren.

Der Krug ist sehr praktisch, weil dadurch immer Trinkwasser zur Verfügung steht. Wir sind auch in diesem Bereich minimalistisch und haben keine Filteranlage im Wohnmobil und verwenden das Wasser aus der Leitung nur zum Kochen und Waschen.

Außerdem noch 2 Bier und Weingläser aus dem gleichen Kunststoff, sowie 2 Trinkflaschen für unterwegs.

 

Eine genaue Ausstattungsliste kannst du dir am Ende des Blogs downloaden.

 

Meine Lieblingsteile

Ich möchte hier nur auf einige Teile eingehen, die ich sehr schätze und nicht missen will. Wie zB. einen Käsehobel oder meinen kleinen Batterie-Milchaufschäumer, der aber soviel Power hat, dass er sogar kleine Mengen an Schlagobers aufschlägt.

Genauso wie diese Silikongriffe statt Kochhandschuhe benutze, weil ich immer Angst hatte zu nahe an die Gasflamme zu kommen.

Und auch diese kleine Zange ist sehr praktisch um heiße Dinge anzugreifen, wie einen Grill oder Backrost, zB aus dem Omnia.

 

Und diesen Gemüseschäler mag ich sehr, weil er auf der einen Seite zB Karotten in feine Streifen reißt und auf der anderen Seite zB Zucchini in feine Streifen schält oder auch Gurken in Scheiben, zwar nicht so schön, wie ein Gurkenhobel, aber es passt.

 

Dadurch kann ich eine unserer Lieblingsspeisen machen, wenn wir Grillen, nämlich Fetapäckchen in Zucchinimantel, die schmecken nicht nur beim Grillen gut.

Mein liebstes Kochgerät jedoch ist ein Langsamkochtopf, er beschert uns schon während der Fahrt ein köstliches, gesundes und gekochtes Essen. Was das nun genau ist, davon erzähle ich dir im nächsten Blog.

 

 

 

 

 

Gesund essen auch beim Camping, weil’s gut tut und schmeckt!

Hier kannst du dir meine Küchenaustattungsliste für 0 € herunterladen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Renate Hotz (Freitag, 10 Juni 2022 10:48)

    Das ist eine super Information für Camper. Danke dafür